Direct Mode

ist eine Applikation, die die Funktionalität eines geeigneten Mobiltelefons so erweitert, dass 2 oder mehrere solche Handgeräte ohne Hilfe des mobilen Wirknetzes innerhalb einer bestimmten Reichweite miteinander kommunizieren können.

Da das Wirknetz nicht beansprucht wird, entstehen auch keine Gesprächsgebühren.

Die Lösung ist in ersten Linie für den Einsatz in den Katastrophengebieten vorgesehen, in denen die Verwendungen der normalen mobilen Kommunikation aufgrund der Geschehnisse nicht möglich ist.

Mittels „Direct Mode“ kann eine „One-to-One“ oder  „One-to-Many“-Verbindung aufgebaut werden, die zur Koordinierung der Hilfsaktionen unter den Rettungsmannschaften am Katastrophenort von großer Bedeutung ist.

Der Wirkungsradius solcher Kommunikationsnetze wird durch den Einsatz von zusätzlichen DM geeigneten Mobiltelefonen bzw. spezielle  Repeatern erweitert.

Die DM-fähige Mobilphones können im Ruhezustand (Idle-Modus) beide Arten der eingehenden Anrufe (GSM- und Direct Mode-basierend) empfangen. Eine Spezialfunktion, namens „Emergency Broadcast“, ermöglicht, dass ein DM-Telephon unabhängig davon ob es besetzt ist oder sogar das GSM-Netz vorhanden ist, für derartige Notrufe erreichbar bleibt.